Rings-Her-Umgebung

Im Süden liegen die Berge des Thüringer Waldes mit der Wartburg und dem Inselsberg sowie die Hörselberge. In weiter Ferne sind der EttersbergUmgebung und die Kaliberge bei Heringen, Merkers und Philippstal zu sehen. Am Horizont ist die Rhön zu erkennen.
In südwestlicher Richtung kann man die Täler und das Hochplateau des Ringgaus mit dem Altefeld und die Dächer der Graburggemeinde Weißenborn ausmachen.
Schweift nun der Blick im Uhrzeigersinn weiter, so ist der Schlierbachswald zu erkennen und davor die Dörfer Großburschla und Völkershausen. Begrenzt wird die Aussicht durch die Leuchtberge bei Eschwege und den gewaltigen Meißner am Horizont.
In der Ferne sieht man die Gobert mit Neuerode. Die Stadt Wanfried liegt etwas versteckt unter der Plesse mit Keudelskuppe und dem im Hintergrund gelegenen Hülfensberg. Eingebettet zwischen Muhlienberg und Werra befindet sich Altenburschla. Vom Bahnhof Großburschla her schweift der Blick auf das am Fuße des Heldrasteins liegende Dorf Heldra.
In der Ferne ist der Eichsfelder Dom, die Kirche in Effelder, zu erblicken - und bei guter Fernsicht auch die Harzberge mit dem Brocken. Dem Lauf der Werra flußaufwärts folgend, kann man Treffurt und die Ritterburg Normannstein sehen.